Die 40. Sauerbrunnenhockete ist leider vorbei!

Danke an alle Besucherinnen und Besucher für’s Kommen und Mitfeiern.

Danke an alle HelferInnen und UnterstützerInnen der 40ten Hockete…
ihr seid der Wahnsinn!

Wer es noch nicht gemacht hat: gebt uns bitte eine Bewertung. Wir wollen für die nächste Hockete lernen.
Klickt hier, um dazu auf eine andere Seite weitergeleitet zu werden.


Hier könnt Ihr nochmals unsere Infos nachlesen, die wir im Vorfeld verteilt hatten: (bitte auf die Plus-Zeichen drücken)

WIR FREUEN UNS!!!
Die Aufbauten zur 40. Sauerbrunnenhockete sind abgeschlossen! Laut Wetterbericht steht uns ein wunderbares Wochenende bevor!
Was ist neu?

Die veranstaltenden Gruppen und Vereine richten die 40. Sauerbrunnenhockete gemeinsam aus!

Unter gemeinsam verstehen wir ein gemeinsames Auftreten, gemeinsame intensive Planung, gemeinsame Theke für Speise- und Getränkeverkauf um es unseren Gästen aber auch uns als Veranstalter so einfach als möglich zu machen.
Wir werden für das große Zelt eine zentrale Stelle für den Bonverkauf haben, um die Wartezeit an der Theke zu reduzieren. Siehe auch Punkt Kassen.

Neu ist auch: alle Programmpunkte finden im und um das Rathaus, der Blasiuskirche und der Molke statt. Das gilt für die Spielstraße, den Flohmarkt, die Oldtimer Ausstellung, den Rosenstand, den gemeinsamen Most- und Weinstand mit Eisverkauf. Wir möchten dies ausprobieren, um die Ampelquerungen auf das absolute Minimum zu beschränken.

Auch werden wir ein wenig umgestalten, um die Veranstaltungsbereiche attraktiver zu machen.
Da wir vorher nicht üben können schon vorab die Bitte mit allen HelferInnen nachsichtig zu sein – wir alle machen es ehrenamtlich und geben uns größte Mühen!

 

Wie haben wir die Planung und Organisation gemacht?

Als Erstes haben wir die vielfältigen Aufgaben auf unserer Hockete in eine Aufgabenliste übernommen und uns Notizen gemacht, dass im Planungsteam ein gemeinsames Verständnis war.

Schnell haben wir gemerkt, dass es mehrere Planungsteams benötigt, um die Aufgaben abzuschließen. Daher hatten wir zwischendurch bis zu 3 eigenständige Teams, die sich gegenseitig auf dem aktuellen Stand gehalten haben und so gemeinsame Aufgaben abschließen konnten.

Aus dieser Transparenz heraus, waren wir auch in der Lage eine Liste der unterschiedlichen Ansprechpartner zu erzeugen. Eben die, die sich intensiv mit einzelnen Aufgaben beschäftigt haben.
Der Vorteil für die Zukunft ist, wir müssen nicht jedes Jahr neu überlegen, warum wir was wie gemacht haben. Erstens gibt es Wissensträger und zweitens die angesprochene Aufgabenliste mit derzeit 80 einzelnen Aufgaben.

 

Aufgaben der HelferInnen, Treffpunkt, Schichtinfo

Folgende Infos speziell für die HelferInnen bei Speisen und Getränke im Zelt, Most- und Weinstand mit Eisverkauf und Weizenstand: 

Treffpunkt  15 Minuten vor Eurer Schicht zwischen Brunnen und Zelt!

Und vorab auch die Schichtinfos:


Die Schichtzeiten bleiben gleich. Wie bisher auch jeweils 4 Stunden.
Zwei Schichten am Samstag, den 13.08.2022. Drei Schichten am Sonntag, den 14.08.2022.
Die jeweils erste Schicht am Samstag und am Sonntag, das kennen wir alle, werden intensiv sein. Hier ist aus Erfahrung mit dem jeweils größten Gästestrom zu rechnen.

Vor der Hockete, d.h. vor Samstag, 13.08.2022, 18 Uhr:
– Aufbau großes Zelt: dieses Jahr bereits am Donnerstagabend, 11.08.2022 17:30-20:00 Uhr
– Aufbau und Umbau bisherige Theke: am Freitagabend, 12.08.2022 ab 16:00 Uhr
– Aufbau Most- und Weinstand mit Eisverkauf: am Freitagabend, 12.08.2022 ab 16:00 Uhr
– Aufbau weitere Stände, Bestuhlung, Schirme, Weizenstand, Kassen: Samstagvormittag, 13.08.2022 09:00-13:00

Während der Hockete, d.h. von Samstag, 13.08.2022 (vor dem offiziellen Beginn um 18 Uhr) bis Sonntagabend, 14.08.2022:
– Grillen, Schupfnudeln, Pommes, Wilde Kartoffeln, Schnitzel Wiener Art, Maultaschen, Wurstsalat herstellen
– Zubereitung und Portionierung auf Teller, etc.
– Ausgabe an Gäste
– Ausgabe an Bedienungen
– Getränkeabgabe (im großen Zelt, sowie im Weizenstand, im Most- und Weinstand mit Eisverkauf)
– Geschirrmobil und Gläserspülmaschine
– Kasse (Verkauf von Bons für Speisen und Getränke: dies nur im großen Zelt – an den Ständen gibt es einfache Kassen ohne Bons)
– Hockete-Kartoffelsalat herstellen: Sonntag früh, 14.08.2022 06:00-10:00

Weitere Aktivitäten der Hockete-Helferinnen:
– Kaffee&Kuchen Verkauf: wird von den Eltern der Grundschule und des Kindergartens Kleinengstingen organisiert
– Brotverkauf: wird vom Ortschaftsrat organisiert
– Bar: wird vom Team Bar organisiert
– Spielstraße: XXL-Sandkasten, Basteln, Werkeln und mehr, Flohmarkt wird von der Kirchengemeinde und dem Förderverein Blasiuskirche organisiert.

Nach der Hockete, d.h. nach Montag, 15.08.2022, 8 Uhr:
– Rückbau Theke, alle Stände, Bestuhlung, Schirme, Kassen: Montagvormittag, 15.08.2022 08:00-12:00
– Abbau großes Zelt: Montagabend, 15.08.2022 17:30-20:00 Uhr

 

Wer veranstaltet die Sauerbrunnenhockete 2022?

Ortschaftsrat Kleinengstingen, Freiwillige Feuerwehr Abteilung Kleinengstingen, TSV Kleinengstingen 1905 e.V., Schwäbischer Albverein e.V. OG Kleinengstingen, Evangelische Kirchengemeinde Kleinengstingen mit Posaunenchor, Förderverein Blasiuskirche Kleinengstingen e.V., Schützengilde 1905 Engstingen e.V., Eltern der Grundschule und des Kindergartens Kleinengstingen

 

Was wird es während der Hockete alles geben?

Samstag, 13. August 2022:
– 18.00 Uhr: Traditionelle Eröffnung mit Böllerschießen, Fassanstich, Posaunenchor, Kindervolkstanz 
– nach 18.00 Uhr: Start Bewirtung (großes Zelt, Bar, Weizenstand, Most- und Weinstand mit Eisverkauf, Brotstand) und Rosenstand der Schützengilde
– 19.00 Veteranenkapelle (bis ca. 22Uhr)

Sonntag, 14. August 2022:
– 10.30 Hockete Gottesdienst mit Posaunenchor vor dem Rathaus
– anschließend
— Bewirtung (großes Zelt, Weizenstand, Most- und Weinstand mit Eisverkauf, Brotstand),
und Rosenstand der Schützengilde
— Spielstraße: XXL-Sandkasten, Basteln, Werkeln und mehr, Flohmarkt; alles auf dem Kirchplatz der Blasiuskirche
Oldtimer Ausstellung in der Brunnenstraße
– 13.00-16.00 Uhr Kaffee&Kuchen Verkauf im Rathaus (es gibt einen separaten Bringdienst für Gäste mit Problemen beim Treppen steigen)

 

Wie wird das Speise- und Getränkeangebot aussehen?

So wie wir alle es kennen!
Zugunsten eines stabilen, schnellen Ablaufs bei den Ausgaben reduzieren wir das Speise- und Getränkeangebot ein wenig.
Dieses Jahr wird es leider keinen Hocketebraten geben, für 2023 haben wir ihn wieder auf der Liste.

Wir sind uns sicher, dass dennoch alle Geschmäcker und Vorlieben auf ihre Kosten kommen. Es wird uns an nichts fehlen!

Kassen (Zentralkassen und Standkassen)

Dieses Jahr werden wir eine gemeinsame Stelle im großen Zelt haben, wo Gäste Bons kaufen und an der großen, gemeinsamen Theke (im großen Zelt) gegen Speisen und Getränke einlösen können. Und nur dort.

An den einzelnen Ständen kann man weiterhin mit Bargeld Speisen und Getränke erwerben.
Das sind: Most- und Weinstand mit Eisverkauf, Weizenstand, Kaffee&Kuchen im Rathaus, am Brotstand im großen Zelt und an der Bar.

Weitere Erklärungen zu den Zentralkassen:
Für den Bonverkauf gegen Bargeld werden zwei sogenannte Registrierkassen eingesetzt. Diese registrieren die verkauften Speisen/Getränke und erleichtern uns somit die spätere Abrechnung. Diese Kassen werden von HelferInnen bedient.
Eine dritte Registrierkasse wird ausschließlich von den Bedienungen bedient und verwendet.

 

Wo findet die Hockete statt?

Im und um das Rathaus Kleinengstingen, der Blasiuskirche und der Molke.

Bitte hier klicken um zur Kartenansicht zu kommen.

 

Ich würde gerne Werbung machen, kann ich das?

Selbstverständlich und das finden wir auch richtig toll!

Einfach den offiziellen Flyer Social Media hier downloaden, verschicken oder in den eigenen Status stellen.

 


Wenn es Fragen gibt, die hier noch nicht beantwortet sind, meldet Euch bitte unter hockete@savkleinengstingen.de.